Call zur Einreichung / Symposium Interdisziplinär Kreisen 2023

JOURNAL EDU:TRANSVERSAL

Jährlich erscheinendes Journal | Annual Journal
Peer-Reviewed
Zweisprachig | Bilingual (DE/EN)

Interdisziplinarität und fächerdurchschreitendes, transversales Denken 
gehört in zeitgenössi-scher (Hochschul-/Schul-) Bildung zu den 
Basiskomponenten des eigenen Sinnfeldes. Herausforderungen einer 
zunehmend unbeständigen Welt erfordern Lösungen, die divergente 
Perspektiven miteinander in Einklang bringen. Das Journal 
EDU:TRANSVERSAL eröffnet die Möglichkeit Forschungsergebnisse (inter-) 
nationaler transversaler Epizentren zusammenzutragen um einen 
transversalen Turn der Bildung auszulösen. Die Publikation ist in der 
Buchreihe der Universität „Edition Angewandte“ im de Gruyter Verlag 
erschienen.

EDU:TRANSVERSAL richtet sich an Fachdidaktiker:innen, Lehrkäfte, 
Studierende, Pädagog:innen, Bildungsforscher:innen und Dozierende.

Herausgeberin: Ruth Mateus-Berr

Zentrum Didaktik für Kunst und interdisziplinären Unterricht

Universität für angewandte Kunst Wien

**

Interdisciplinarity and transversal thinking throughout subjects are 
fundamental components of contemporary (higher-/school-)education. 
Challenges of an increasingly complex and volatile world require 
solutions that reconcile divergent perspectives. The journal 
EDU:TRANSVERSAL opens up the possibility of bringing together research 
results from (inter-) national transversal epicentres and thus mapping 
the state of the art of interdisciplinarity to spark a transversal turn 
in education. The publication is part of the university’s book series 
„Edition Angewandte“, published by de Gruyter.

EDU:TRANSVERSAL addresses teachers, students, pedagogues, educational 
researchers and lecturers.

Editor: Ruth Mateus-Berr

Center for Didactics of Art and Interdisciplinar Education

University of Applied Arts Vienna

___

> CALL Einreichfrist/ Deadline: 30. Juni 2022 – 31. August 2022

> Mehr Infos / more information: 
> http://www.fachdidaktik.or.at/edutransversal/

> Einreichungen an/ submission to: edutransversal@uni-ak.ac.at

IK3_Poster
[pdf-embedder url=“http://www.boekwe.at/wp- 

 

Gedächtnisausstellung Hofrat Prof. Mag. Adolf Degenhardt

Zum 100. Geburstag gibt es vom 10.07. bis 3.08.2022 im Kammerhofmuseum Bad Aussee eine Ausstellung mit Werken von dem im Jahr 1998 verstorbenen Maler,Grafiker und Kunstpädagogen Hofrat Prof. Mag. Adolf Degenhardt.

 

Einladung

Gedächtnisausstellung

Adolf Degenhardt

1921–1998

Unterwegs zu neuen Ufern

Dauer der Ausstellung 10. Juli–3. August 2022

Eröffnung Samstag, 9. Juli 2022, 19 Uhr

Zur Ausstellung spricht der Kurator Mag. Georg Degenhardt

Das Museum ist am 10. Juli von 10–13 Uhr und ab dem 11. Juli täglich von 10–17 Uhr geöffnet.

Dazu auch im Heft 1/2021 (S.32)

http://www.boekwe.at/wp-content/uploads/2021_01.pdf 

Angewandte Festival 2022

https://www.angewandtefestival.at/2022

 

Angewandte Festival 2022

Der Countdown läuft

Nächste Woche ist es soweit!
Von Di., 28.6. bis Fr., 1.7. 2022 öffnet die Angewandte ihre Gebäude und präsentiert ihre Aktivitäten beim vierten Angewandte Festival.

Podiumsgespräch zu multiprofessioneller Zusammenarbeit in der schulischen Sexualpädagogik

Liebe Kolleg*innen,
wir laden Sie und Euch ganz herzlich zum Podiumsgespräch zu multiprofessioneller Zusammenarbeit in der schulischen Sexualpädagogik
am Montag, den 20.06.2022, 16.30-18.00 am Institut für das künstlerische Lehramt, Raum 3.12 ein.
Anbei der Handzettel als pdf.
Wir freuen uns euch live zu sehen!
Herzlichen Grüßen
Marion Thuswald
für den Fachbereich Kunst- und Kulturpädagogik

Schüler*innen erfinden Roboter zur Verbesserung der Welt.

Es läuft das Projekt RoboSDG auf vollen Touren:  Schüler*innen erfinden Roboter zur Verbesserung der Welt. Basierend auf unseren Robo4earth-Robotern mit Holzgehäuse. Im Zuge des Projekts halten wir Seminare an fünf verschieden Pädagogischen Hochschulen, die wahrscheinlich alle für die BÖKWE-Mitglieder interessant sind. Da bei den meisten PHs gerade die Anmeldefrist läuft: Hier der Direktlink zu den […]

Das Dom Museum Wien im Juni

Veranstaltungen zum Sommerbeginn

Gleich zu Beginn des Monats ist der Ökonom und Jurist Stephan Schulmeister bei einem „DOMerstagabend Spezial“ zu Gast. Er wird mit Johanna Schwanberg über die sozioökonomischen Folgen von Pandemie und Krieg, wie etwa ganz aktuell die steigende Inflation, diskutieren (Achtung! Die Veranstaltung wurde auf den 1. Juni vorverlegt).

Im Rahmen der „Nachbarschaftstage Innere Stadt“ finden zur Ausstellung „arm & reich“ ein Kreativ-Workshop für Erwachsene und ein intergenerativer Workshop Großeltern mit Enkelkindern statt, beides kostenfreie Angebote. Wertvolle Kronen stehen diesmal im Mittelpunkt der beliebten „Familienatelier“-Veranstaltungsserie. Inspiriert von Objekten aus Dauer- und Sonderausstellung kreieren Kinder im Alter von 3–12 Jahren eigene fantasievolle Kopfzierden. Beim „Kunst_Werk“-Erwachsenen-Workshop dient die bunte Stadtinstallation des Projeto Morrinho als Impuls für die Kreativarbeit. Ein abwechslungsreicher Mix aus Themenrundgängen erweitert das Programm.

Und zum Ende des Monats schließlich noch ein Highlight, wenn es wieder „Gute Nachbarschaft“ heißt: Die Direktorinnen des Hauses der Geschichte Österreich, Monika Sommer, und des Dom Museum Wien, Johanna Schwanberg, führen in einem Tandem-Rundgang durch zwei Ausstellungen ihrer jeweiligen Häuser, durch „arm & reich“ und durch die hdgö-Hauptausstellung „Neue Zeiten: Österreich seit 1918“.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch im Dom Museum Wien!

NCOC

Liebe Kollegin, lieber Kollege!

Unsere Website ist im Rahmen einer Serverumstellung auf www.schulkultur.at übersiedelt. Nützen Sie bitte ab sofort diese Adresse.

Bis 31. Mai ist das Anmeldefenster für unsere Bundesseminare im Schuljahr 2022/23 geöffnet. Wir freuen uns über Ihre Anmeldung/en!

Hier geht es zu den Transformationsketten, die im Rahmen der KuBi-Tage 2022 entstanden sind.

 

Danke und beste Grüße,

Ihr Team des
NCoC – National Center of Competence für Kulturelle Bildung