BÖKWE-Osterseminar 23.-28.März 2024

Die Lgr. Niederösterreich des BÖKWE  bietet in den Ferien vom 23.-28.3.2024 das Osterseminar mit günstigen Seminarbeiträgen an.  Anmeldung bis 10.März 2024. Fünf Kurse sind geplant:  Akt- und Bewegung, Figuren -Rostskulpturen, Eitempera-Malerei (auch f. Kinder ab 10 J.), Genähte Bilder, WireWork-Schmuck +Glasperlendrehen siehe  Programm des Osterseminars 2024 (pdf-Datei, 4 S.,  Pfeile unten zum Weiterblättern).  

Programm

Nach der Anmeldung erhalten alle TeilnehmerInnen Informationen zum gewünschten Kurs, über mitzubringende Materialien + Werkzeuge, eine Ortsbeschreibung sowie eine –Bestätigung der Reservierung der Unterkünfte  (Hotel Besidka, Pension Secesni Dum oder Rekreační dům), welche über die Organisation der BÖKWE-Landesgruppe vorreserviert wurden.

Im Anschluss gibt es das Angebot am 27./28.März an einer Exkursion nach Budweis teilzunehmen, wobei wir als Zwischenstation die Produktion der Glashütte Alt-Nagelberg  anschauen. Wer am Ausflug teilnehmen möchte sollte sich in Budweis möglichst frühzeitig über www.booking.com ein Zimmer im Hotel Dvorak sichern.

Für eine Anmeldung möglichst den Formular-Abschnitt am Ende des Programms ausfüllen, abfotografieren bzw. abschreiben und per EMail einsenden an Eckhard Malota <e.malota@gmx.at> . Rückfragen bitte unter T. 0699/192 00 838 .

Werken stärken! Impulse für Schulentwicklung zu Technik und Design

 

Liebe Kolleg*innen, liebe Kooperationspartner*innen,

nachdem wir die Veranstaltung im Dezember verschieben mussten, laden wir nun im neuen Jahr sehr herzlich ein zur 2. Veranstaltung von

Werken stärken!
Impulse für Schulentwicklung zu Technik und Design

Wann? Montag, 29.01.2024, 17.00 bis 19.15

Wo? Institut für das künstlerische Lehramt, Karl-Schweighofer-Gasse 3, 1070 Wien, Raum 3.06 Zugänglichkeit: https://www.akbild.ac.at/de/universitaet/standorte

Mit Impulsen von
Mag. Erwin-Georg Neubacher (WRG Salzburg, Universität Mozarteum Salzburg) und
Mag. Evelyn Dechant-Tucheslau (Schulentwickungsberatung, Supervision & Coaching).

Erwin-Georg Neubauer gibt Einblicke in Konzeption und Erfahrungen mit dem schulautonomen Werkfach ‘Design-Architektur-Technik‘ (DAT) am WRG Salzburg. Mit DAT wurde ein werkpädagogisches Modell über alle acht Schulstufen bis zur Werkmatura entwickelt.
Evelyn Dechant-Tucheslau schlägt die Brücke zur Theorie der Schulentwicklung, teilt ihre Erfahrungen als Beraterin und stellt Prozessschritte aus Schulentwicklungsprojekten vor.

Anmeldung: ikl_office@akbild.ac.at
Die Einladung kann gerne weitergeleitet werden.

Die Veranstaltung Werken stärken! bringt Expert*innen aus Schule, Universität und Pädagogischer Hochschule zusammen, um gemeinsam Ideen zur Stärkung des Unterrichtsgegenstandes Technik und Design zu entwickeln.

Mit herzlichen Grüßen vom IKL,
Anna Weiß, Anna Pritz, Elisabeth Sattler, Marion Thuswald

Ebook Gratis: Didaktik des Faches Kunst. Die visuelle Welt erleben, beobachten, denken, verstehen und handeln

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

Didaktik des Faches Kunst. Die visuelle Welt erleben, beobachten, denken, verstehen und handeln“ (von Karsten Arvedsen, Frants Mahiesen, Franz Billmayer) gibt es jetzt auch als e-book zum Download

entweder hier https://www.fabrico-verlag.de/bookshop/kunstdidaktik-1/

oder hier: https://www.bilderlernen.at/2023/12/07/didaktik-fuer-das-fach-kunst-e-book/

 

Zum Lesen empfehle ich folgende e-book-reader:

  • Koodo ***
  • Arianna **
  • Foliate **
  • E-Book-Reader von Calibre

NEU+++NEU++NEU++++NEU+++NEU+++NEU++NEU++++NEU+++NEU++++NEU++++NEU***„Didaktik für das Fach Kunst“ (K. Arvedsen, F. Mathiesen, F. Billmayer) erschienen im fabrico-Verlag 2022 gibt es jetzt auch als kostenloses e-book.
K. Arvedsen, F. Mathiesen, F. Billmayer Didaktik für das Fach Kunst als e-book

 

Werken stärken!

Liebe Kolleg*innen, liebe Kooperationspartner*innen,

wir laden Sie/Dich sehr herzlich zur 2. Veranstaltung Werken stärken! Impulse für Schulentwicklung zu Technik und Design ein.

Wann? Montag, 11.12.2023, von 17.00 bis 19.15

Wo? Institut für das künstlerische Lehramt, Karl-Schweighofer-Gasse 3, 1070 Wien, Raum 3.06 Zugänglichkeit: https://www.akbild.ac.at/de/universitaet/standorte

Mit Impulsen von Mag. Erwin-Georg Neubacher (WRG Salzburg, Universität Mozarteum Salzburg) und Mag. Evelyn Dechant-Tucheslau (Schulentwickungsberatung, Supervision & Coaching).

Erwin-Georg Neubauer gibt Einblicke in Konzeption und Erfahrungen mit dem schulautonomen Werkfach ‘Design-Architektur-Technik‘ (DAT) am WRG Salzburg. Mit DAT wurde ein werkpädagogisches Modell über alle acht Schulstufen bis zur Werkmatura entwickelt.
Evelyn Dechant-Tucheslau schlägt die Brücke zur Theorie der Schulentwicklung, teilt ihre Erfahrungen als Beraterin und stellt Prozessschritte aus Schulentwicklungsprojekten vor.

Wir freuen uns über Ihre/Deine Zusage unter ikl_office@akbild.ac.at. Die Einladung kann gerne an Interessierte weitergeleitet werden.

Die Veranstaltung Werken stärken! bringt Expert*innen aus Schule, Universität und Pädagogischer Hochschule zusammen, um gemeinsam Ideen zur Stärkung des Unterrichtsgegenstandes Technik und Design zu entwickeln.

Mit herzlichen Grüßen vom IKL,

Anna Weiß, Anna Pritz, Elisabeth Sattler, Marion Thuswald

––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
A…kademie der bildenden Künste Wien

Wettbewerb „Papiergemurmel“ – Murmelbahn aus Papier & Karton bauen

image

Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier

image

Murmelbahn-Ideen von 1.10.2023 – 31.3.2024 einreichen und Preise im Gesamtwert von über 4.000 € gewinnen!

Warum ausgerechnet Murmel- bzw. Kugelbahnen?

Murmel- oder Kugelbahnen bringen besonders vielseitige Ideen ins Rollen! Sie können in einfacher Form schon von Kindergartenkindern gebaut werden, sind aber auch für spektakuläre Bauten zum Beispiel in technisch versierten Schulklassen, Betrieben oder Familien geeignet. Beim Bau der Bahnen können zusätzlich Eigenschaften von Papier- und Karton erforscht werden (z.B. die Stabilität der Materialien und/oder die Saugfähigkeit beim Verkleben oder Bemalen der Bahnteile).

Was ist die Wettbewerbsaufgabe?

Wir suchen EURE Ideen und Modelle für Murmel- bzw. Kugelbahnen aus Papier und Karton. Egal ob du eine kurze, eine lange, eine freistehende, eine an die Wand montierte, eine bunte oder eine einfärbige Konstruktion baust: Deinen bahnbrechenden Einfällen sind keine Grenzen gesetzt. Die einzige Voraussetzung ist, dass die Murmelbahn zum großen Teil aus Papier und/oder Karton bestehen muss.

Wie du uns deine Murmelbahn präsentierst, liegt ganz an dir! Egal ob Kurzbericht, Kurzvideo, Fotoserie o.ä. – bewertet wird die Idee, nicht wie professionell die Einreichung umgesetzt ist.

Wer kann mitmachen?

Egal ob Schulen, Kindergärten, Universitäten, Fachhochschulen, Vereine, (Jugend)gruppen, Privatpersonen, Betriebe – mitmachen können alle, die gerne eine Murmel- bzw. Kugelbahn aus Papier oder Karton gestalten möchten.

Welche Preise werden vergeben?

Eine Jury wählt die besten Einreichungen aus, weiters werden ein Publikumspreis (per Online-Voting) und mehrere Sonderpreise vergeben. Zusätzlich werden unter allen Einreicher:innen wertvolle Sachpreise verlost.

ACHTUNG: Je Bildungsstufe werden eigene Preise vergeben + Preise für nicht-schulische Einreicher:innen (z.B. Familien, Einzelpersonen etc.).

Wie reiche ich ein?

Ladet Fotos, Beschreibungen oder Videos rund um eure Murmelbahnen einfach zwischen 1. Oktober 2023 und 31. März 2024 im Online-Einreichtool auf www.papiermachtschule.at hoch. Auf dieser Webseite findet ihr neben Informationen zum Wettbewerb (Teilnahmebedingungen, Kriterien, den zeitlichen Ablauf etc.) eine umfangreiche Sammlung an kostenlosen Materialien rund um das Thema Papier & Karton – zum Beispiel das knapp 100-seitige Papierforscherheft.

Für nähere Informationen meldet euch einfach bei uns unter info@papiermachtschule.at.

Wir freuen uns auf eure Einreichungen!

Liebe Grüße,

Petra Seebacher

für das Team von „Papier macht Schule“

image

Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier

image

Wettbewerb „Papiergemurmel“ – Murmelbahn aus Papier & Karton bauen

Murmelbahn-Ideen von 1.10.2023 – 31.3.2024 einreichen und Preise im Gesamtwert von über 4.000 € gewinnen!

Warum ausgerechnet Murmel- bzw. Kugelbahnen?

Murmel- oder Kugelbahnen bringen besonders vielseitige Ideen ins Rollen! Sie können in einfacher Form schon von Kindergartenkindern gebaut werden, sind aber auch für spektakuläre Bauten zum Beispiel in technisch versierten Schulklassen, Betrieben oder Familien geeignet. Beim Bau der Bahnen können zusätzlich Eigenschaften von Papier- und Karton erforscht werden (z.B. die Stabilität der Materialien und/oder die Saugfähigkeit beim Verkleben oder Bemalen der Bahnteile).

Was ist die Wettbewerbsaufgabe?

Wir suchen EURE Ideen und Modelle für Murmel- bzw. Kugelbahnen aus Papier und Karton. Egal ob du eine kurze, eine lange, eine freistehende, eine an die Wand montierte, eine bunte oder eine einfärbige Konstruktion baust: Deinen bahnbrechenden Einfällen sind keine Grenzen gesetzt. Die einzige Voraussetzung ist, dass die Murmelbahn zum großen Teil aus Papier und/oder Karton bestehen muss.

Wie du uns deine Murmelbahn präsentierst, liegt ganz an dir! Egal ob Kurzbericht, Kurzvideo, Fotoserie o.ä. – bewertet wird die Idee, nicht wie professionell die Einreichung umgesetzt ist.

Wer kann mitmachen?

Egal ob Schulen, Kindergärten, Universitäten, Fachhochschulen, Vereine, (Jugend)gruppen, Privatpersonen, Betriebe – mitmachen können alle, die gerne eine Murmel- bzw. Kugelbahn aus Papier oder Karton gestalten möchten.

Welche Preise werden vergeben?

Eine Jury wählt die besten Einreichungen aus, weiters werden ein Publikumspreis (per Online-Voting) und mehrere Sonderpreise vergeben. Zusätzlich werden unter allen Einreicher:innen wertvolle Sachpreise verlost.

ACHTUNG: Je Bildungsstufe werden eigene Preise vergeben + Preise für nicht-schulische Einreicher:innen (z.B. Familien, Einzelpersonen etc.).

Wie reiche ich ein?

Ladet Fotos, Beschreibungen oder Videos rund um eure Murmelbahnen einfach zwischen 1. Oktober 2023 und 31. März 2024 im Online-Einreichtool auf www.papiermachtschule.at hoch. Auf dieser Webseite findet ihr neben Informationen zum Wettbewerb (Teilnahmebedingungen, Kriterien, den zeitlichen Ablauf etc.) eine umfangreiche Sammlung an kostenlosen Materialien rund um das Thema Papier & Karton – zum Beispiel das knapp 100-seitige Papierforscherheft.

Für nähere Informationen meldet euch einfach bei uns unter info@papiermachtschule.at.

Wir freuen uns auf eure Einreichungen!

Liebe Grüße,

Petra Seebacher

für das Team von „Papier macht Schule“

Leopold Museum I

KOSTENLOSE KUNSTVERMITTLUNGS- PROGRAMME INKLUSIVE MUSEUMSEINTRITTE IM LEOPOLD MUSEUM FÜR WIENER SCHÜLER*INNEN

Buchung unter: https://www.leopoldmuseum.org/de/besuch/vermittlung/schulklassen-und-kindergaerten/Jugend-entdeckt-Wien1900

886_AK_Wien_Folder_22_NEU

Programm Technisches Museum Wien

Liebe Pädagoginnen und liebe Pädagogen, 
 

die künstliche Intelligenz ist mittlerweile allgegenwärtig und polarisiert. Umso mehr freut es uns, dass die neue Ausstellung Smart World am 18. Oktober 2023 mit begleitendem Programm für Schulen eröffnet wird. 

Im November widmet sich das Museum auch den Themen Viren, Bakterien und Hygienetechnik und bietet dazu den kostenlosen Workshop Den Viren auf der Spur für Schulgruppen an. Für Pädagog_innen findet im Herbst außerdem die Workshop-Reihe Let’s Code und die kostenlose Pädagog_innen-Führung Making MINT female statt. 

https://www.technischesmuseum.at/museum/ausstellungen