Angewandte Festival 2022

https://www.angewandtefestival.at/2022

 

Angewandte Festival 2022

Der Countdown läuft

Nächste Woche ist es soweit!
Von Di., 28.6. bis Fr., 1.7. 2022 öffnet die Angewandte ihre Gebäude und präsentiert ihre Aktivitäten beim vierten Angewandte Festival.

Podiumsgespräch zu multiprofessioneller Zusammenarbeit in der schulischen Sexualpädagogik

Liebe Kolleg*innen,
wir laden Sie und Euch ganz herzlich zum Podiumsgespräch zu multiprofessioneller Zusammenarbeit in der schulischen Sexualpädagogik
am Montag, den 20.06.2022, 16.30-18.00 am Institut für das künstlerische Lehramt, Raum 3.12 ein.
Anbei der Handzettel als pdf.
Wir freuen uns euch live zu sehen!
Herzlichen Grüßen
Marion Thuswald
für den Fachbereich Kunst- und Kulturpädagogik

Schüler*innen erfinden Roboter zur Verbesserung der Welt.

Es läuft das Projekt RoboSDG auf vollen Touren:  Schüler*innen erfinden Roboter zur Verbesserung der Welt. Basierend auf unseren Robo4earth-Robotern mit Holzgehäuse. Im Zuge des Projekts halten wir Seminare an fünf verschieden Pädagogischen Hochschulen, die wahrscheinlich alle für die BÖKWE-Mitglieder interessant sind. Da bei den meisten PHs gerade die Anmeldefrist läuft: Hier der Direktlink zu den […]

Das Dom Museum Wien im Juni

Veranstaltungen zum Sommerbeginn

Gleich zu Beginn des Monats ist der Ökonom und Jurist Stephan Schulmeister bei einem „DOMerstagabend Spezial” zu Gast. Er wird mit Johanna Schwanberg über die sozioökonomischen Folgen von Pandemie und Krieg, wie etwa ganz aktuell die steigende Inflation, diskutieren (Achtung! Die Veranstaltung wurde auf den 1. Juni vorverlegt).

Im Rahmen der „Nachbarschaftstage Innere Stadt“ finden zur Ausstellung „arm & reich“ ein Kreativ-Workshop für Erwachsene und ein intergenerativer Workshop Großeltern mit Enkelkindern statt, beides kostenfreie Angebote. Wertvolle Kronen stehen diesmal im Mittelpunkt der beliebten „Familienatelier”-Veranstaltungsserie. Inspiriert von Objekten aus Dauer- und Sonderausstellung kreieren Kinder im Alter von 3–12 Jahren eigene fantasievolle Kopfzierden. Beim „Kunst_Werk”-Erwachsenen-Workshop dient die bunte Stadtinstallation des Projeto Morrinho als Impuls für die Kreativarbeit. Ein abwechslungsreicher Mix aus Themenrundgängen erweitert das Programm.

Und zum Ende des Monats schließlich noch ein Highlight, wenn es wieder „Gute Nachbarschaft” heißt: Die Direktorinnen des Hauses der Geschichte Österreich, Monika Sommer, und des Dom Museum Wien, Johanna Schwanberg, führen in einem Tandem-Rundgang durch zwei Ausstellungen ihrer jeweiligen Häuser, durch „arm & reich” und durch die hdgö-Hauptausstellung „Neue Zeiten: Österreich seit 1918“.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch im Dom Museum Wien!

NCOC

Liebe Kollegin, lieber Kollege!

Unsere Website ist im Rahmen einer Serverumstellung auf www.schulkultur.at übersiedelt. Nützen Sie bitte ab sofort diese Adresse.

Bis 31. Mai ist das Anmeldefenster für unsere Bundesseminare im Schuljahr 2022/23 geöffnet. Wir freuen uns über Ihre Anmeldung/en!

Hier geht es zu den Transformationsketten, die im Rahmen der KuBi-Tage 2022 entstanden sind.

 

Danke und beste Grüße,

Ihr Team des
NCoC – National Center of Competence für Kulturelle Bildung

Rückmeldungen zum neuen Lehrplan des Faches `Technik und Design ́

 

Rückmeldungen zum neuen Lehrplan des Faches `Technik und Design ́ der Fachgruppe Werken PH WIEN

 

PH Wien-Stellungnahme Lehrplan, neu, BÖKWE

 

 

News aus dem Technischen Museum: Das Tier in uns

 

Geschätzte Leserinnen, Leser und Diverse!

Stellen Sie sich als verhätscheltes Nutztier des Menschen vor, das jahrtausendelang für zwischenmenschliche Kommunikation über weite Entfernungen unverzichtbar war. Eines Tages kamen Elektrizität und Funk und gleich darauf Handy und Internet. Und binnen eines Augenaufschlags im Raum-Zeit-Kontinuum waren Sie degradiert zur geflügelten Pestratte. Ihresgleichen, die noch gerade nicht genug sein konnten für die Wirtschaft, waren plötzlich viel zu viele. Da brauchte es nun Ausrottungs-Kampagnen und Fütterungsverbote, Beginn eines undankbaren und unfairen Kampfs gegen eine ganze Rasse, der bis heute unbarmherzig anhält, obgleich er längst verloren ist. Stellen Sie sich vor, Sie seien eine städtische Brieftaube, und legen Sie ein Ei vor Freude, weil Sie sich einige Fragen wahrscheinlich gar nicht stellen können. Wenn Ihre fetten Jahre aus heiterem Himmel vorbei sind, interessiert’s keine/n, ob Sie das neue Normal auch ertragen möchten. Sie können bloß mit stoischen Kulleraugen nach einem Tschickstummel picken und gedankenverloren Gru-Gru machen, während Ihre Nachkommen beim Turteln am Zebrastreifen unter die Reifen kommen. Der Mensch dagegen hat Technik und Bildung. Er braucht sich sowas nicht gefallen lassen. Wir sind doch keine Tiere. Wir sind intelligent, schöpferisch. Wir haben sogar eine künstliche Intelligenz erzeugt. Wie es dieser wohl einst ergehen mag, wenn sich ihre Welt plötzlich virtuell verdreht und zerspragelt wie jene der Friedenstaube? Vielleicht können Sie das umso besser einschätzen, je intensiver Sie Gebrauch machen von den Gelegenheiten und Angeboten, die wir in unserem neuesten Newsletter für technische und naturwissenschaftliche Bildung für Sie zusammengetragen haben – am Besten unter freiem Himmel.

Viel Vergnügen beim Browsen wünscht Ihre Redaktion!

Link